Beispiele für kooperative und konstruktive Zusammenarbeit von Schulleitung & Schüler:   Streiktag 20.09.2019

Das Maximiliansgymnasium in München veranstaltet am 20.09 seinen Wandertag. Es bleibt den Lehrern freigestellt, ob sie die Wanderung am Königsplatz enden lassen. Dort startet um 12 Uhr die zentrale Kundgebung in Bayern.

Das Münchner Gisela-Gymnasium hat sich dazu entschlossen, Kurzstunden abzuhalten, damit der Unterricht früher endet. Auf diese Weise können die Schülerinnen und Schüler an der Demo teilnehmen.

In Neuburg an der FOS/BOS-Schule dürfen sich die Schüler befreien lassen. Sollten sie noch nicht volljährig sein, brauchen sie dafür die Erlaubnis der Eltern. Aber ganz ohne Arbeit kommen sie nicht davon: Nächste Woche sollen dann die Schüler im Unterricht präsentieren, was sie am Freitag bei der Demonstration erlebt haben.

Selbstverständlich wird es auch Schulen geben, die nicht so viel Verständnis haben für die Anliegen der Schülerinnen und Schüler, insofern sind diese Beispiele nicht repräsentativ, aber für uns pädagogisch nachvollziehbar.